Die Wertkarte

Mit der Wertkarte wird das Busfahren noch bequemer!

Das Prinzip: In den Plastikkarten steckt ein Computerchip, der als elektronische Geldbörse dient. Den Chip kann man zunächst mit einem bestimmten Geldbetrag aufladen lassen –einfach beim Busfahrer, künftig dann auch im VSB Kundencenter.

 

Beim Einsteigen in den Bus hält der Fahrgast dann seine mit Geld aufgeladene Karte vor das Lesegerät – und die Kosten für die Fahrkarte werden automatisch abgebucht.

 

Zugleich wird angezeigt, wie viel Geld noch auf dem Chip gespeichert ist. Das Ganze funktioniert schnell und berührungsfrei.

 

Das Wertkartensystem richtet sich vor allem an Kunden, für die sich einerseits eine Wochen- oder Monatskarte nicht lohnt, weil sie dafür zu wenig mit dem Bus fahren –die aber andererseits oft genug den öffentlichen Nahverkehr nutzen, um die bequeme Zahlweise mit der Wertkarte zu schätzen.

_______________________________________________________________________________________________________

Zurück